Canima Gedanke

Eine gute Freundin sagte einmal zu mir: Nauka, ich glaube Du warst in Deinem früheren Leben ein Hund.

Im Stillen dankte ich Ihr für das Kompliment.

Wenn ich Hunde sehe, geht mir das Herz auf.

Mein Leben mit meiner Hündin Elli, hat Alles verändert. Ich bin heute Diejenige die ich bin wegen Ihr.

Sie ist auch über Ihren Tod hinaus meine Lehrerin.

 

Im Sommer diesen Jahres hatte ich ein langes Gespräch mit einer Freundin, in Welchem ich Ihr erzählte, was ich mit Elli alles erlebt habe und gelernt habe. Sie sagt: Du solltest ein Buch schreiben!

Der Gedanke begleitet mich seit dem und ich habe auch schon Einiges geschrieben.

Aber das Format des virtuellen Blogs liegt mir glaube ich besser als ein Buch. Aber Wer weiß, vielleicht wird daraus ja auch eines Tages ein Buch...

 

Meine Gedanken gehen jedoch noch darüber hinaus!

Ich möchte nicht nur sensibilisieren für diese besonderen Wesen der Caniden, sondern Ihnen eine Stimme verleihen.

Ich möchte die Menschen und Hundebesitzer sensibilisieren, sich auf dieses große Abenteuer einzulassen der unmittelbaren und bedingungslosen Liebe, aus Welcher wir lernen können.

Wir lernen uns Selbst besser kennen und beginnen einen stillen Dialog mit unseren Weggefährten auf Augenhöhe und Gegenseitigem Respekt.

 

Elli Radinger, die bekannte Wolfsforscherin, beschreibt dass Wolfsrudel ähnlichere Strukturen zu Menschenfamilien haben als Affenfamilien. Erstaunlich!

Betrachtet man aber näher diese These, so ist sie gar nicht weit weg geholt.

In Ihrem Buch "die Weisheit der Wölfe" erklärt sie recht kurzweilig, was wir- als Mensch- von Wölfen lernen können.

 

Ich bin davon überzeugt, dass Hunde selbst Botschafter sein können.

In einer Zeit, in Welcher wir uns abgeschnitten von der Natur fühlen, hilflos und depressiv, können Hunde -wenn wir sie lassen- uns an die imaginäre Hand nehmen und uns in unsere eigene Wildheit zurück führen.

 

Alles, was ich heute weiß und erfahren habe, habe ich erlebt wegen Elli. Sie zeigte mir meinen Weg, nahm mich mit, veränderte meine Perspektive, berührte mein Herz bis es zu vibrieren begann und seit dem nicht mehr stumm ist.

Kräuterkunde, Yoga, meine Selbstständigkeit, meine Fähigkeit frei vor Menschen zu sprechen, meine Kraft zu respektieren, meine Sturheit anzunehmen sind dabei nur einige Aspekte.

 

Ich bin keine Hundetrainerin - davon gibt es schon so Viele. Gute und leider auch nicht so Gute.

 

Bei Birgit Vorndran habe ich Aspekte der Tierkommunikation kennen gelernt, Welche der Theorie des Yoga nicht unähnlich ist.

Seit Dem versuche ich mich unregelmäßig in Tierkommunikation (mit Hunden).

Wenn Du also Lust hast, dann kontaktiere mich und ich versuche mich in der Tierkommunikation mit Deinem Hund (1 Hund in der Woche kostenfrei zu Übungszwecken)

 

-Nauka